News

  • 17. Mai 2018 -

    Glasfaser-Pilotprojekt der KELAG für den Tourismus in Döbriach

    In der Stadtgemeinde Radenthein beginnt die digitale Zukunft: Für sechs Tourismusbetriebe verwirklicht die KELAG das erste Glasfaser-Clusterprojekt in Kärnten. Die Gäste in den sechs Tourismusbetrieben in Döbriach am Millstätter See – Camping Brunner, Camping Burgstaller, Seecamping und Schwimmbad Camping Mössler, Hotel Maier-Zanker, Ferienhotel Trattnig und Romantikhotel Seefischer – können heuer im Sommer für die digitale Kommunikation nahezu unbegrenzte Bandbreiten nutzen. Diese Betriebe werden an das Glasfasernetz angeschlossen. „Die Bauarbeiten für dieses Vorzeigeprojekt der KELAG, den Tourismusbetrieben und der Stadtgemeinde Radenthein sind weit fortgeschritten und werden im Juni abgeschlossen sein“, berichtet Bürgermeister Michael Maier.

    Die Internetanbindung im Urlaub wird ein immer wichtigeres Buchungs- und Bewertungskriterium für den Tourismus und auch für den Wirtschaftsstandort ist eine hohe Bandbreite von immenser Bedeutung. Brückentechnologien wie alte Telefonleitungen aus Kupfer, Richtfunkverbindungen oder das mobile Handynetz bieten nicht mehr die notwendige Geschwindigkeit und sind nicht ausfallssicher genug. Ein flächendeckender Ausbau mit reiner Glasfasertechnik ist daher unumgänglich. Besonders im Tourismus war der Druck zu handeln bereits enorm, weshalb sich für das erste Pilotprojekt sofort 6 Betriebe gefunden haben. Von Seiten der Stadtgemeinde Radenthein übernahm GR Armin Egger die Projektleitung, um die unterschiedlichen Stellen zu koordinieren, den Informationsfluss zu steuern und damit das ambitionierte Vorhaben in nur 6 Monate zum Abschluss bringen zu können. Dieses Projekt zeigt deutlich, dass es mit vereinten Kräften möglich ist, die Standortnachteile am Land gemeinsam zu überwinden und unsere Stadt weiter fit für die Zukunft zu machen.

    Die Kosten für das Pilotprojekt tragen die KELAG und die Tourismusbetriebe gemeinsam, da sich die neue Technologie, mit ihren enormen Bandbreiten, derzeit speziell an Unternehmen richtet. Die Errichtung von zukunftsfähiger Infrastruktur durch den Tourismus, wird am Ende des Tages aber auch den Einheimischen zu Gute kommen, wenn die Nachfrage für diese Hochtechnologie auch im Privathaushalt gegeben ist. Für den unmittelbaren Breitbandausbau vieler unterversorgten Haushalte in allen Ortsteilen, wurden uns von A1 bereits klare Ausbaupläne für 2018, 2019 und 2020 präsentiert, die bald in Umsetzung gehen sollen. Parallel dazu wird von der Gemeinde gerade ein Breitband-Masterplan erarbeitet, um bei zukünftigen Bauvorhaben oder Pilotprojekten die Synergien optimal nutzen zu können.

    Continue reading →

  • 7. September 2017 -

    Live-Tweets – 4. Sitzung des Gemeinderates (07.09.2017)

    Heute, am 07.09.2017, um 18:00 Uhr beginnt die 4. Gemeinderatssitzung in diesem Jahr. Wie gewohnt gibt es hier unseren Live-Ticker aus dem Gemeinderat. Die Tagesordnung ist hier zu finden: Tagesordnung 07.09.2017

  • 9. Juli 2017 -

    MEHR Mobilität für Radenthein!

    In vielen gemeinsamen Gesprächen von Bürgermeister Michael Maier mit dem Verkehrsverbund und dem Linienbetreiber Postbus erarbeitet, gilt ab 10.07.2017 ein neuer Fahrplan zwischen Spittal und Radenthein mit folgenden Verbesserungen:

     

    • über 20 tägliche Verbindungen je Fahrtrichtung von 5 Uhr früh bis 20 Uhr abends im Stundentakt;
    • Wiederaufnahme des Wochenendverkehrs (Samstag, Sonntag und Feiertag) im 2-Stundentakt;
    • neue Linienführung durch Döbriach mit Anbindung vom Seezentrum und einer neuen Haltestelle in der Glanzerstraße;

     

    Wir freuen uns über diese notwendige Aufwertung des öffentlichen Verkehrs in unserer Region für Pendler, Freizeitnutzer und Touristen. Durch die neue Linienführung ist es nun auch möglich das Seezentrum der Stadtgemeinde Radenthein – die Döbriacher Bucht öffentlich zu erreichen.

     

    Die Stadtgemeinde Radenthein hat ihren Beitrag durch die Errichtung von insgesamt 6 neuen Fahrbahnhaltestellen beigetragen.

     

    Presse:

    meinbezirk

    Radenthein News

    meinbezirk Verena Niedermüller

  • 6. Juli 2017 -

    Live-Tweets – 3. Sitzung des Gemeinderates (06.07.2017)

    Heute, am 06.07.2017, um 18:00 Uhr beginnt die 3. Gemeinderatssitzung in diesem Jahr. Wie gewohnt gibt es hier unseren Live-Ticker aus dem Gemeinderat. Die Tagesordnung ist hier zu finden: Tagesordnung 06.07.2017

  • 28. Juni 2017 -

    Nominierung zum Gemeindepreis 2017

    Von insgesamt 2.100 Gemeinden in Österreich hat es die Stadtgemeinde Radenthein zu einer Nominierung im Rahmen des Gemeindepreises 2017 geschafft!!!

     

    Im Rahmen des „Österreichischen Gemeindepreises 2017“ zeichnet das Innenministerium gemeinsam mit dem Gemeindebund bereits zum zweiten Mal Gemeinden mit herausragenden Initiativen aus und honoriert Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die sich Tag für Tag für das Zusammenleben in ihrem Ort einsetzen.

     

    Bis zum 28. April 2017 konnten alle Österreicherinnen und Österreicher ihre Gemeinden sowie Bürgermeisterinnen bzw. Bürgermeister online (auf www.abstimmen.gemeindepreis.at) nominieren. Am 30. Mai 2017 traf sich schließlich eine hochrangige Experten-Jury, die sich auf jeweils drei Nominierte pro Kategorie einigte.

     

    Zwtl.: Die Nominierten der Kategorien lauten (Reihung nach Alphabet):

     

    Bürgermeister des Jahres:

    • Horst Gangl, Ernstbrunn (NÖ)
    • Stefan Gratzl, Hafnerbach (NÖ)
    • Josef Müller, Griffen (Kärnten)

    Bürgermeisterin des Jahres:

    • Magdalena Batoha, Leobendorf (NÖ)
    • Anita Gössnitzer, Obervellach (Kärnten)
    • Michaela Hinterholzer, Oed-Oehling (NÖ)

    Großer Österreichischer Gemeindepreis:

    • Ernstbrunn (NÖ)
    • Griffen (Kärnten)
    • Sinabelkirchen (Steiermark)

    Landessieger Kärnten:

    • Griffen (Bürgermeister Josef Müller)
    • Obervellach (Bürgermeisterin Anita Gössnitzer)
    • Radenthein (Bürgermeister Michael Maier) 

    Landessieger Steiermark:

    • Lieboch (Bürgermeister Stefan Helmreich)
    • Sinabelkirchen (Bürgermeister Emanuel Pfeifer)
    • Thal (Bürgermeister Matthias Brunner)

    Landessieger Salzburg:

    • Fuschl am See (Bürgermeister Franz-Josef Vogl)
    • Grödig (Bürgermeister Richard Hemetsberger)
    • Oberndorf bei Salzburg (Bürgermeister Peter Schröder)

    Landessieger Vorarlberg:

    • Mittelberg (Bürgermeister Andreas Haid)
    • Nenzing (Bürgermeister Florian Kasseroler)
    • Nüziders (Bürgermeister Peter Neier)

    Landessieger Tirol:

    • Schönwies (Bürgermeister Wilfried Fink)
    • Thaur (Bürgermeister Christoph Walser)
    • Wildschönau (Bürgermeister Johannes Eder)

    Landessieger Oberösterreich:

    • Engerwitzdorf (Bürgermeister Herbert Fürst)
    • Hallstatt (Bürgermeister Alexander Scheutz)
    • Munderfing (Bürgermeister Martin Voggenberger)

    Landessieger Niederösterreich:

    • Ernstbrunn (Bürgermeister Horst Gangl)
    • Fels am Wagram (Bürgermeister Christian Bauer)
    • Hafnerbach (Bürgermeister Stefan Gratzl)

    Landessieger Burgenland:

    • Eisenstadt (Bürgermeister Thomas Steiner)
    • Neudörfl (Bürgermeister Dieter Posch)
    • Siegendorf (Bürgermeister Rainer Porics)

     

    Die Ehrung der Gewinner erfolgt am 29. Juni 2017 im Rahmen des Gemeindetages in Salzburg. Die Bundessieger des Wettbewerbs werden mit einer eigens angefertigten Trophäe ausgezeichnet, die Landessieger bekommen Tafeln für die Gemeinde.

     

    Presse:

     

    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170602_OTS0113/nominierte-fuer-oesterreichischen-gemeindepreis-2017-praesentiert

     

    http://abstimmen.gemeindepreis.at/